Vita.

vita-haase

  • 1965 geboren am 13. März in Eisenberg/Thüringen
  • Steinmetzlehre in Jena
  • Tätigkeitsbereich überwiegend Restaurierung
  • Juli 1981 Gesellenprüfung
  • Während der Gesellenzeit intensive Arbeit im Bereich Denkmalpflege u. a.
    Heidecksburg Rudolstadt/Thür., Stadtkirche und Göre zu Jena sowie Dorfkirche
    Frauenprießnitz/Thür.
  • 1990 Meisterschule mit Abschluss (berufsprakt. Ausbildung in Jena, theoret. Ausbildung in Dresden)
  • Meisterstück: Renaissanceportal Rentamt zu Frauenpriesnitz
  • 1991 Gründung des eigenen Handwerksbetriebes in Eisenberg/Thür.
  • Tätigkeitsbereiche: Denkmalpflege, Grabmal- und Natursteinarbeiten im Baubereich
  • Mitarbeit an der Restaurierung der bedeutendsten Wahrzeichen der Heimatstadt: barocke Schloßkapelle und Mohrenbrunnen, Stadtkirche St. Peter und anderer Kirchen in der Umgebung
  • seit 2000 Stadtratsmitglied
  • seit 2004 intensive künstlerische Arbeiten mit Schwerpunkt Plastik und Malerei
  • Gründungsmitglied des Eisenberger Kunstvereins
  • 2005 Vorsitzender des Bauausschusses im Stadtrat
  • kleinere Vernissagen in der Region
  • 2006 Weiterbildung zum staatlich geprüften Restaurator im Steinmetz- und Bildhauerhandwerk mit Erwerb zusätzlicher Qualifikationen im Portraitmodellieren sowie Freihand- und Aktzeichnen
  • Seit 2015 ist Thomas Haase neuer Obermeister der Steinmetze und Steinbildhauerinnung Ostthüringen
  • 2015 2. Platz bei der Preisverleihung „Unternehmer in Verantwortung“
  • Zertifizierung Nachhaltigkeitsabkommen „NAThüringen“